Aktuelles

Absatzfohlen

Gut zu Wissen

Absatzfohlen

Absatzfohlen - wie füttere ich richtig?


Die Zeit ist gekommen. Die Trennung von der Mutterstute steht kurz bevor. Langsam werden alle Fohlen abgesetzt. Das bedeutet für die jungen Pferde Stress. In der Regel sind die Absatzfohlen nun ca. 6 Monate alt. Der genaue Termin kann allerdings nicht fix festgelegt werden, da dies immer vom Entwicklungsstadium abhängt. Der Vorgang des Absetzens sollte dabei langsam eingeleitet werden. Sinnvoll ist es das Fohlen anfangs erst stundenweise von der Mutterstute zu trennen. In dieser Phase sollte das Jungtier bereits an das zukünftige Futter gewöhnt werden und die Stute energie- und nährstoffärmeres Futter erhalten. Wenn die Stute weiter so ernährt werden würde wie bisher und das Fohlen überwiegend Milch zu sich nehmen würde, könnte dies nach dem Absetzen eine Euterentzündung begünstigen. Nach dem Absetzen sollte das Fohlen außer Sicht- und Hörweite der Stute zusammen mit anderen Fohlen aufgestallt werden. Dort sollte das Futter, welches das junge Pferd als Zusatzfutter während der Säugeperiode erhalten hat nicht umgestellt werden, um einen ernährungsphysiologischen Stress zu vermeiden. Im ersten Lebensjahr wächst das Fohlen noch sehr schnell. Daher ist zu Beginn, besonders im ersten Winter, auf eine ausreichende Nährstoffversorgung zu achten. Die Qualität des Grundfutters lässt bereits zum Herbst hin nach, sodass besonders das hochwertige Eiweiß aus der Muttermilch durch ein geeignetes Kraftfutter ergänzt werden sollte. Als Faustformel gilt, desto jünger das Fohlen, desto höher sind die Ansprüche an die Eiweiß- und desto geringer an die Energieversorgung. Ist der Energiegehalt zu hoch, ist das Wachstum zu schnell. Die Knochenreife kann dem nicht standhalten und orthopädische Entwicklungsschäden könnten die Folge sein. Außerdem kann eine energetische Überversorgung zu hormonellen Störungen führen.

Weiterhin muss auf eine geeignete Minaralisierung und besonders Vitaminisierung geachtet werden. Vitamine, wie die aus dem Vitamin B-Komplex, können von erwachsenen Pferden im Darm synthetisiert werden. Allerdings ist der Dickdarm eines Fohlens anfangs noch nicht voll entwickelt, sodass es bei einer unzureichenden Zufütterung zu Vitamin-Mangelerscheinungen kommen kann.

Ein geeignetes Futter von der Zeit kurz vor dem Absetzen bis nach der ersten Wintersaison stellt das Original terabb-FS 16 da. Dieses Pellet basiert auf einem moderaten Energiegehalt und einem hohen verdaulichen Rohproteinanteil, um das Wachstum des Fohlens optimal zu fördern. Der verdauliche Rohproteingehalt ist auf besonders gut verträgliche und qualitativ hochwertige Aminosäurequellen wie Soja, Bierhefe und Klebereiweiß zurückzuführen. Original terabb- FS 16 kann je nach Entwicklungsstand mit bis zu 1,5 kg/ Tag verfüttert werden.