Aktuelles

Altersbedingte Erkrankungen

Gut zu Wissen

Altersbedingte Erkrankungen

Da viele Pferde im Alter anfälliger für Erkrankungen sind, sollten sie genau beobachtet und gepflegt werden. Wenn Krankheiten früh erkrannt werden, stehen die Chancen für ein gesundes und langes Leben aber sehr gut.

Auch alte Pferde sollten, so gut es geht, täglich bewegt werden, damit sie nicht zu sehr an Muskulatur abbauen und „einrosten“. Dabei gilt so viel Bewegung wie möglich, aber nicht übermäßig, da zu viel Belastung auch schaden kann. Bei älteren Pferden treten häufiger Gelenkentzündungen und danach dann Arthrosen auf, speziell Spat oder Schale. Bei Arthroseerkrankungen ist es wichtig, den Pferden ein möglichst schmerzfreies und angenehmes Leben zu ermöglichen. Dies sollte immer in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt und Hufschmied erfolgen. Leichte Formen der Arthrose können schon mit einem speziellen Beschlag dem Pferd Schmerzfreiheit verschaffen. Generell sollte auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden. Ergänzungfuttermittel wie equinova Haemoferan können durch die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe das Pferd optimal versorgen. Zusätzlich sollte bei der Fütterung auf ein ausgewogenes Verhältnis von Phosphor und Calcium geachten werden, wie es in Original ReforminPlusOriginal REFORMIN plus enthalten sind, da diese Mineralstoffe wichtig für den Knochenstoffwechsel sind und so einem Knochenabbau entgegen wirken können. Auch Arthrosepferde sollten täglich Bewegung erhalten. Am besten für alte Pferde ist so viel Auslauf oder Weidegang wie möglich, aber auch regelmäßiges, dem Pferd angepasstes Training ist sinnvoll. Arthrosepferde sollten die Möglichkeit bekommen sich mindestens 15 Minuten aufwärmen zu dürfen, da erst nach der Zeit ausreichend Gelenkschmiere gebildet werden konnte, so dass die Pferde weniger Schmerzen in der Bewegung haben.

Wichtig für die Tiergesundheit sind tägliche Kontrollen. Dazu zählt auch die tägliche Hufkontrolle und das regelmäßige Ausschneiden durch einen Hufschmied. Wenn die Hufe im Alter an Hornqualität verlieren, kann man das Wachstum zum Beispiel mit equinova Keranelle unterstützen. Equinova Keranelle versorgt das Pferd mit allen wichtigen Nährstoffen, wie Biotin, Methionin und Spurenelementen. Besonders Methionin ist als Vorstufe von Keratin wichtig für ein gesundes Fell-und Hufwachstum.

Bei alten Pferden haben sich die Zähne im Laufe ihres Lebens so weit abgenutzt, dass sie nur noch schlecht oder unvollständig kauen können und so das ihnen angebotene Futter nur noch schlecht verdauen können. Regelmäßige zweimal im Jahr durchgeführte Zahnkontrollen können helfen Zahnproblemen vorzubeugen und so einem Abbau an Gewicht und Kondition entgegen zu wirken. Anzeichen für mögliche Zahnprobleme sind schlechtes oder langsames Kauen, Winkelbildung (das Pferd produziert aus dem Raufutter ca. 10 cm lange Faserbündel, die es häufig ausspuckt), lange Fasern oder ganze Getreidekörner im Kot. Eine gute Ergänzung zum Raufutter sind die Original Höveler Heu Cobs oder speziell für ältere Pferd die Original Höveler Senior-Cobs. Original Höveler SeniorCobs sind besonders gut geeignet, da sie eingeweicht gefüttert werden müssen und so die Futteraufnahme erleichtert wird. Original SeniorCobs werden von alten Pferden besser gefressen als Heu, sodass sie einen Teil des Raufutters ersetzen können. Als Krippenfutter sollte man ein speziell auf die Ansprüche älterer Pferde abgestimmtes Kraftfutter verwenden, wie zum Beispiel den Original Höveler OldieMix. Der Original Höveler OldieMix enthält neben allen wichtigen Vitaminen und Mieralstoffen hydrothermisch aufgeschlossenes Getreide, das die vollständige Stärkeverdauung erleichtert. Zusätzlich versorgt das Müsli auch schwerfuttrige Pferde mit rasch verfügbarer Ernegie in Form von Pflanzenöl und einem höheren Glucoseanteil.

Weitere Erkrankungen im Alter können Koliken sein, da das Pferd nicht mehr regelmäßig bewegt wird oder durch Veränderungen am Gebiss nicht mehr richtig kauen kann und so langes, unzerkleinertes Futter den Darm verstopfen. Hormonelle Erkrankungen, wie im Newsletter September 2012 beschrieben, können auch beim alten Pferd auftreten und müssen behandelt werden. Darunter fallen das Equine Cushing Syndrom und das Equine Metabol Syndrom, bei dem erkrankte Pferde mit stärke- und zuckerarmem Futter versorgt werden müssen.

Chronische Atemwegserkrankungen wie die chronisch obstruktive Bronchitis (COB), werden im Alter nicht schlimmer, wie man immer gedacht hat, müssen aber weiterhin konsequent behandelt und vorgebeugt werden. Möglichst staubfreie Umgebung ist wichtig und möglichst staubfreies Futter, wie zum Beispiel Original Höveler KräuterMüsli zur Pflege der Atemwege mit Kräutern, und Ölen. Um das Immunsystem des Pferdes zu unterstützen, empfehlen wir die Fütterung von equinova Broncosecrin. Broncosecrin unterstützt das Immunsystem des Pferdes durch Vitamine (A, E und B-Vitamine), Mineralien (Selen) und ist ein Schleimlöser durch Federmohn und Eukalyptus.

Je früher Erkrankungen erkannt werden, desto besser sind sie zu behandeln. Aus diesem Grund sind jährliche Untersuchungen zur Vorsorge und frühen Erkennung der Erkrankung sinnvoll. Nur so können die Pferde schnell behandelt werden und eventuell ein Fortschreiten der Erkrankung aufgehalten werden. Zu den jährlichen Kontrollen zählen auch weiterhin regelmäßig Impfungen, Untersuchungen des Auges, des Herzens (Herzrhythmusstörungen) und der Lunge. Der Impfschutz ist bei alten Pferden sehr wichtig. Besonders auf einen ausreichenden Tetanusschutz ist zu achten, da Pferde für eine Tetanuserkrankung sehr anfällig sind. Desweiteren sollten regelmäßige Kotuntersuchungen auf Wurmbefall durchgeführt und regelmäßige Wurmkuren gegeben werden, damit das Pferd nicht zusätzlich durch Parasitenbefall an Substanz verliert.

Zusätzlich ist bei der Fütterung von Äpfeln, Brot und Möhren darauf zu achten, dass das Pferd das Futter noch ausreichend kauen kann, da es sonst schnell zu einer Schlundverstopfung kommen kann.

Wenn alle diese Faktoren beachtet werden, stehen dem Besitzer zusammen mit seinem Pferd im Idealfall noch viele glückliche, gemeinsame Jahre bevor.