Aktuelles

Höveler Ü40 NRW-Cup

Ü40-NRW-Cup

Anmeldung 2015

Höveler – dem Pferde das Liebste.

Diesen Slogan lebt der Futtermittelhersteller aus dem rheinischen Dormagen. Doch auch vielen Reitern ist Höveler längst das Liebste. Und ab der Saison 2015 wird sich die Zahl der Höveler-Fans noch einmal vermehren – vor allem im Bereich der Spät- und Wiedereinsteiger in Nordrhein-Westfalen. Denn mit dem Höveler Ü40-NRW-Cup bietet das Traditionsunternehmen genau für diese Zielgruppe die Möglichkeit, sich unter ihresgleichen auf Turnieren zu messen. Mit sportlichem Ehrgeiz, aber dennoch in freundschaftlicher Atmosphäre. Sowohl im Rheinland als auch in Westfalen – und zwar mit einem gemeinsamen Finale der Besten!

Der Weg zum großen NRW-Finale führt in beiden Disziplinen über je drei Qualifikationsturniere im Rheinland und in Westfalen. Die Reiter, die Stammmitglied in einem rheinischen Verein sind, sind ausschließlich bei den rheinischen Qualis startberechtigt, die westfälischen Stammmitglieder nur bei den westfälischen Qualifikationen. In der Dressur ist jeweils eine L*-Aufgabe zu absolvieren, im Springen je eine 95er-Hunterprüfung. „Im Gegensatz zu anderen Angeboten für ältere Reiter haben wir uns bewusst gegen eine ‚normale‘ Springprüfung und für die Hunterprüfung entschieden. Das passt einfach besser in unser Konzept, mit diesem Cup den Ü40-Reitern eine Turnierserie anzubieten, bei der es zwar um sportlichen Wettkampf geht, aber auch um ein nettes Ambiente“, erklärt Höveler Geschäftsführer Dr. Wilhelm Schulte-Beckhausen. „In der Hunterprüfung ist gutes Reiten gefragt, aber auch ein gewisser ‚Kult‘ ums Pferd. Schließlich wird in der Bewertung auch das Herausgebrachtsein von Reiter und Pferd berücksichtigt und nicht nur Stil, Manier und Fehlerquote. Eine tolle Sache!“

Für die Gesamtwertung – und damit für die Finalqualifikation – werden die zwei besten Qualifikations-Ergebnisse jeden Teilnehmers addiert. In der Dressur empfehlen sich am Ende die besten zehn Reiter eines jeden Landesverbandes für das NRW-Finale, wo sie dann eine L*-Kür präsentieren müssen. Für die Springreiter bleiben die Anforderungen im Finale gleich, hier qualifizieren sich die jeweils zwölf besten Reiter aus dem Rheinland und aus Westfalen.

Ü40-Aktivwochenenden

Bestens vorbereitet in den Höveler Ü40-NRW-Cup starten!

Um bestens vorbereitet in die Turniersaison 2015 – und damit auch in den Höveler Ü40-NRW-Cup – zu starten, bietet die den Cup organisierende PEMAG – Pferdesport Service und Marketing AG in Kooperation mit dem Sponsor Höveler im März in jedem Landesverband je einen Vorbereitungslehrgang für die Cup-Teilnehmer an. Vom 13. Bis zum 15. März haben interessierte Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit ihrem Pferd im Westfälischen Pferdezentrum auf die Turniersaison und den Cup einzustimmen, vom 20. bis zum 22. März können sich die rheinischen Teilnehmer in der Landes- Reit- und Fahrschule Rheinland möglichst gute Voraussetzungen für eine Finalqualifikation verschaffen. Neben gezieltem Training hoch zu Ross haben die „Ü40-Aktivwochenenden“ jedoch noch viel mehr zu bieten als ein reiner Vorbereitungslehrgang – denn es wird auch ein abwechslungsreiches und interessantes Rahmenprogramm geben! So gibt es an diesen Wochenenden nicht nur wahlweise drei Trainingseinheiten in Dressur oder Springen, sondern auch eine Einheit „Rückenfit für Reiter“ und einen Vortrag zum Thema „Dressurkür und Hunterprüfungen“. Und auch die Abende werden nicht langweilig: Freitags geht es beim Kegeln vergnüglich und gesellig her, samstags wird ein gemeinsames Abendmenü genossen. So ist neben der Fortbildung im Sattel auch für viel Spaß gesorgt. Statt als Konkurrenten werden sich die Cup-Teilnehmer nach diesen Wochenenden als Freunde und Bekannte sehen – so dass das Wiedersehen auf den Qualifikationen noch mehr Freude bereiten wird!

Die Leistungen im Überblick

  • Willkommens-Package der Firma Höveler
  • wahlweise Dressur- oder Springtraining Freitag/Samstag/Sonntag (insg. drei Einheiten)
  • zwei Übernachtungen inkl. Frühstück und Mittagessen
  • Unterbringung des eigenen Pferdes inkl. Einstreu und Futter
  • Theoretischer Vortrag „Dressurkür und Hunterprüfungen“
  • Kegeln am Freitagabend
  • eine Einheit Rückenfit für Reiter
  • 3-Gänge-Abendmenü am Samstag