Aktuelles

Gut gefüttert ist halb gewonnen

Gut zu Wissen

Gut gefüttert ist halb gewonnen

In den Sommermonaten

... steigt die Arbeitsleistung vieler Pferde deutlich an. Es stehen Turniere und Lehrgänge vor der Tür. Somit erhöht sich der Bedarf an Nährstoffen in der Ration und daher auch der Anspruch an eine optimale Versorgung Ihres Sportpartners.

Im Training

... benötigen Reitpferde zusätzlich zum Erhaltungsbedarf Energie für die Muskelarbeit, doch auch der Eiweißbedarf steigt deutlich an. Der Mehrbedarf kommt u. a. durch die hohe Schweißbildung zustande. Im Schweiß sind neben den Mengenelementen Natrium, Chlorid und Kalium auch Stickstoff in hohen Mengen enthalten. Weiterhin benötigen die Darmbakterien eine bestimmte Relation zwischen Energie und Eiweiß um vermehrungsfähig zu bleiben. Nimmt also die Energiedichte im Futter zu, muss auch der Eiweißgehalt steigen. Doch der wichtigste Einflussfaktor auf den Eiweißbedarf ist das Training und damit der Muskelaufbau! Nach einem etwas ruhigeren Winter müssen die Pferde im Frühjahr und Sommer meist mehr arbeiten, um ihre Muskelmasse wieder aufzubauen. Dafür werden Aminosäuren benötigt. Um eine unnötige Belastung des Organismus mit Eiweißen zu vermeiden, können die essentiellen Aminosäuren gezielt über Ergänzungsfuttermittel (equinova® Myoprotect) zugesetzt werden. Eine einfache Erhöhung des Aminosäureanteils im Futter könnte, wenn viel Eiweiß gefüttert wird, den Organismus unnötig belasten. Daher empfehlen wir Ergänzungsfutter, welche speziell die erstlimitierenden Aminosäuren, also die, die im Futter nur in geringen Mengen enthalten sind, ergänzen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass Dressur- und Springpferde keinen erheblich höheren Energie- und Eiweißbedarf haben. Die Arbeitsleistung wird von Wissenschaftlern in dem Bereich leichte bis mittlere Arbeit eingestuft. Daher sollte der Energie- und Nährstoffgehalt im Futter während der Turnier- und Trainingszeit nur leicht angehoben werden.

Geeignete Krippenfutter

... sind hier Original Höveler Active mit einem Energiegehalt von 14,2 MJ verdaulicher Energie pro Kilogramm Trockensubstanz (MJDE/kg TS) und 77 g verdauliches Rohprotein pro Kilogramm Trockensubstanz oder das Original Höveler Relax mit einer Energiedichte von 14 MJ DE/kg TS und einem verdaulichen Rohproteinanteil von 69 g/kg TS.
Original Höveler Active wird aufgrund der hohen Nährstoffdichte und dem Schwarzhaferanteil eher für Pferde verwendet, die beim Reiten schnell müde werden. Dagegen ist Original Höveler Relax für nervöse Pferde geeignet. Die haferfreie Rezeptur und der hohe Magnesiumanteil machen dieses Futter zu einer geeigneten Alternative für stressempfindliche Sportpferde. Mit beiden Produkten ist bei Einhaltung der Fütterungsempfehlung der Grundbedarf mit allen Vitaminen und Mineralstoffen gedeckt.

Wenn Ihr Pferd im Sommer mehr arbeitet

Wenn Ihr Pferd jedoch im Sommer mehr arbeitet bzw. schwitzt, können Sie Elektrolyte (equinova® Isotonic) und/oder Mineralfutter (Original Höveler Reformin plus bzw. equinova® Vitalysan) ergänzen, um die Verluste auszugleichen und keinen Leistungseinbruch zu begünstigen. Bei sehr nervösen Pferden können Sie Ihre Ration mit einer Magnesiumfütterung in Kombination mit der essentiellen Aminosäure Tryptophan (equinova® Sedamag) aufwerten. Diese Aminosäure ist eine Vorstufe von Serotonin, welches als Neurotransmitter von Bedeutung für den Schlaf, die Aufmerksamkeit und die Stimmungslage ist.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter info@hoeveler.com zur Verfügung.