Aktuelles

Höveler-Ü40-Cup

Ü40-NRW-Cup

Höveler Ü40 NRW-Cup

Die Ü40 Aktivwochenenden im März, die zur Vorbereitung auf den Höveler Ü40-Cup dienen sollen, waren ein voller Erfolg!

Mit dem Ü40 Cup hat diese Zielgruppe die Möglichkeit, sich unter ihresgleichen auf Turnieren zu messen. Sowohl im Rheinland als auch in Westfalen gibt es drei Qualifikationsrunden mit einem gemeinsamen Finale der Besten in NRW. Dabei ist in der Dressur jeweils eine L*-Aufgabe zu absolvieren und im Springen je eine 95er-Hunterprüfung.

Um möglichst gut auf den Höveler Ü40-Cup vorbereitet zu sein, wurde im März in jedem Landesverband ein Vorbereitungslehrgang für die Cup-Teilnehmer angeboten. In Münster bereiteten sich vom 13. bis zum 15. März 16 Reiterinnen und Reiter gemeinsam darauf vor. Die Trainingseinheiten mit dem Pferd und das gemeinsame Kennenlernen standen dabei im Vordergrund. Unter den Teilnehmern herrschte schnell eine super Stimmung und das reiterliche Niveau lässt auf spannende Qualifikationsprüfungen hoffen. Beim zweiten Höveler Aktivwochenende vom 20. bis 22. März in Langenfeld standen die rheinischen Reitern den Westfalen in nichts nach. Der Ausbildungsleiter Daniel Weinrauch trainierte mit den Dressurreitern an 3 Tagen für die bevorstehenden Qualifikationsprüfungen und legte dabei besonderes Augenmerk auf die Losgelassenheit aller Pferde. Die Dresssurreiter konnten sich von Tag zu Tag verbessern, genauso wie Ihre Kollegen im Springen, denn für diese war sogar der gefürchtete Wassergraben am letzten Trainingstag kein Problem mehr. Ausgerüstet mit dem Höveler Groomingbag und den Tipps der Trainer sind nun alle Reiter fit für die kommenden Turniere. Außerdem sind weitere gemeinsame Eventwochenenden schon in Planung, wobei auch neue Gesichter immer herzlich willkommen sind! Neben der reiterlichen Weiterbildung soll vor allem der Spaß zusammen mit Gleichgesinnten im Vordergrund stehen – was schon während der Vorbereitungswochenenden hervorragend geklappt hat.

Wir freuen uns schon auf spannende Qualifikationsrunden und noch mehr auf das Finale der Besten als Höhepunkt des Ü40-Cups!