Aktuelles

Ohne Huf kein Pferd

Gut zu Wissen

Ohne Huf kein Pferd

Ein Pferd steht mit seinem gesamten Körpergewicht auf den Zehenspitzen. Dabei ist an jedem „Fuß“ nur noch eine Zehe. Die restlichen Zehen haben sich im Laufe der Evolution zurückgebildet. Wenn man sich dies vor Augen führt, wird klar, wie wichtig eine starke und gesunde Hufstruktur für Pferde ist!

Doch gesunde Hufe sind kein Zufall: Ein schlechtes Hufwachstum oder ein stumpfes, mattes Fell sind oft die äußeren Symptome einer ernährungsbedingten Mangelerscheinung. Normalerweise sind Pferde in der Lage mit Hilfe von Darmbakterien viele wichtige Vitamine selber zu synthetisieren. Durch Verdauungsprobleme, Durchfall oder Stress kann diese Eigensynthese jedoch gestört sein. Daher ist eine zusätzliche Versorgung mit Vitaminen, besonders denen aus dem B-Komplex, empfehlenswert. Hierzu zählt u. a. Biotin, welches zur Festigung des Hofhorns beiträgt. Aber auch die Versorgung mit Zink, Eisen und Mangan ist für die Hufgesundheit wichtig. So hat z. B. Zink eine wichtige Aufgabe bei der Epithelregulation von Haut und Schleimhäuten.

Weitere essentielle Nährstoffe sind die schwefelhaltigen Aminosäuren Methionin und Cystein. Diese dienen als Vorstufe von Keratin. Keratin ist ein Strukturprotein, das sich wie alle Proteine aus zahlreichen Aminosäuren zusammensetzt. Besteht ein Keratin-Mangel, kann die Zellstruktur nicht richtig aufgebaut werden und die Hufe werden brüchig. Wichtig ist, neben der Fütterung auch eine gute Hufpflege! Hufe sollten ständig kontrolliert und gesäubert werden. Huffette und -öle pflegen die Hufe und schützen sie vor Ammoniak und Huffäule. Hat Ihr Pferd bereits Risse, ausgebrochene Ecken oder Strahlfäule, kann ein Desinfektionsspray (mit Jod) helfen, um einen vorhandenen Mikroorganismenbefall einzudämmen. Bakterien und Pilze können sonst in das Bindegewebe der Hufkapsel eindringen und verhindern dort das vollständige Ausheilen des Hufes. Mit einem Desinfektionsspray töten Sie die Kulturen ab und verhindern durch Huffett ein erneutes Eindringen von Feuchtigkeit. In Kombination mit der richtigen Ernährung hat Ihr Pferd so bald wieder gesunde und starke Hufe, die den Belastungen des Alltags gewachsen sind.