Aktuelles

Pummelchen statt Ponychen - was tun, wenn das Pferd zu dick ist?

Gut zu Wissen

Pummelchen statt Ponychen - was tun, wenn das Pferd zu dick ist?

Kraftfutter in großen Mengen, ganztägige Weide, wenig Bewegung oder einfach nur eine gute Futterumsetzung des Pferdes. Es gibt viele Gründe für Fettleibigkeit. Genauso wie bei Menschen können aus einer umfangreichen Ernährung zahlreiche Wohlstandserkrankungen und in deren Folge die verschiedenen Stoffwechselerkrankungen resultieren.
Zu dicke Tiere sollten dann langsam auf Diät gesetzt werden. Dabei ist es wichtig, dass das Pferd nicht hungert. Pferde sollten die Möglichkeit haben 16 Stunden am Tag zu fressen. Dies ist bei zu dicken Pferden nur über ein Heu mit wenig Energie oder Stroh gegeben. Füttern Sie Ihrem Pferd ausreichende Mengen an Heu aus einem späten Schnitt, aber vergessen Sie dabei nicht die ausgeglichene Versorgung mit Mineralien und Vitaminen z. B. mit dem Original Reformin plus. Eine Kombination aus Reformin plus und Heu ist für viele Pferde schon ausreichend, um diese bedarfgerecht zu ernähren. Bei zu kräftigen Tieren, die noch zusätzlich Leistung erbringen müssen, bedarf es an kalorienarmer, also stärke- und zuckerarmer Krippenfuttermittel. Hier empfehlen wir Produkte, die entweder gar kein Getreide und keine Melasse enthalten, wie das Original Puritan, oder nur sehr wenig kohlenhydrathaltige Inhaltstoffe haben, wie das Original Allinone. Bei Tieren, die kein Kraftfutter benötigen, aber während die anderen Pferde im Stall gefüttert werden auch etwas im Trog haben sollen, empfiehlt sich der Einsatz von Heu Cobs. Die Original Höveler Heu Cobs können den Pferden auch verfüttert werden, ohne sie vorher in Wasser einzuweichen. Das Original Puritan ist ein vollwertiges Müsli mit allen wichtigen Nährstoffen jedoch komplett ohne Getreide und Melasse. Somit ist es optimal geeignet für Pferde mit Stoffwechselerkrankungen und/oder Hufrehe. Der niedrige Energiegehalt unterstützt zusätzlich bei einer bedarfsgerechten Diät Ihres Vierbeiners. Das Original Allinone dagegen enthält einen geringen Anteil an Getreide und ist somit energiereicher als das Original Puritan. Original Allinone ist geeignet für kräftige Pferde mit leichter bis mittlerer Arbeit und versorgt die Tiere mit allen wichtigen Nährstoffen. Es bietet zusätzlich einen hohen Anteil an Strukturstoffen und unterstützt somit eine gesunde Verdauung.

Vorsicht ist bei der Diät von dicken Ponys geboten. Diese Tiere dürfen nur langsam auf ein geringeres Energieniveau der Ration reduziert werden. Nehmen Ponys zu schnell ab, kann dies zu einer Negativspirale führen und der Fettabbau ist kaum noch zu stoppen. Stellen Sie Ihr Pony daher nur langsam um und reduzieren Sie die Energie in der Ration schrittweise. Bei Pferden, die viel auf der Weide sind, empfehlen wir vor dem Weidegang die Fütterung mit energiearmem Heu. Die Vierbeiner gehen dann nicht mehr absolut ausgehungert auf die Koppeln und fressen weniger Grünfutter. Weiterhin hat die Heufütterung vor der Grasfütterung einen positiven Effekt auf die Verdauung Ihres Pferdes.