Höveler Landleben - Freiland Kückenstarter

Freiland Kükenstarter

Dieser gehaltvolle, fein pelletierte Kükenstarter eignet sich für alle Geflügelküken (Hühner, Enten, Gänse, Fasane, Wachteln etc.) ab dem Schlüpfen bis zu einem Alter von ca. sechs Wochen. Die rein pflanzlichen Rohstoffe und die fein aufeinander abgestimmten Nährstoffe fördern ein gesundes Wachstum. Eine anschließende Fütterung mit Landleben Freiland Aufzucht ist ratsam.

Handelsform

25 kg Sack

Zusammensetzung

Mais, Sojaschrot HP (dampferhitzt), Weizen, Sonnenblumenextraktionsschrot, Calciumcarbonat, Mischfettsäuren, Monocalciumphosphat, Natriumchlorid, Natriumbicarbonat

Inhaltsstoffe

19.50 % Rohprotein
4.20 % Rohfett
0.17 % Natrium
6.20 % Rohasche
1.00 % Calcium
1.10 % Lysin
3.50 % Rohfaser
0.58 % Phosphor
0.27 % Methionin 11,9 MJ ME / kg +0,27 % Methionin HA*2)

Zusatzstoffe je kg:

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe

 

15000 IE Vitamin A (E672) als Vitamin-A-Präparat
3000 IE Vitamin D (E671) als Vitamin D3
62,5 mg Vitamin E
125 mg Vitamin C
87,5 mg Eisen (E1) als Fe-(II)-sulfat, Monohydrat
18,8 mg Kupfer (E4) als Cu-sulfat, Pentahydrat
25 mg Zink (E6) als Aminosäuren-Zinkchelat, Hydrat
56 mg Zink (E6) als Zinksulfat, Monohydrat
81 mg Mangan (E5) als Mn-(II)-oxid,
0,31 mg Cobalt (E3) als Basisches Cobalt-(II)-carbonat, Monohydrat
1,25 mg Jod (E2) als K-jodid
0,4 mg Selen (E8) als Na-Selenit
125 mcg Biotin als (D+)-Biotin

Technologische Zusatzstoffe

1,25 mg Butylhydroxyanisol (BHA) (E320)
1,25 mg Butylhydroxytoluol (BHT) (E321)
2,5 mg Propylgallat (E310)

Zootechnische Zusatzstoffe

190 U Endo-1,3(4)-beta-glucanase (EC3.2.1.6) (4a15), 1525 U Endo-1,4-betaxylanase (EC3.2.1.8) (4a15), 500 FTU 6-phytase (4a1640) EC 3.1.3.26

Fütterungsempfehlung:

Der Landleben Freiland Kükenstarter sollte den Küken zur freien Aufnahme zur Verfügung stehen. Damit das Futter nicht feucht wird, sollte die Tränke nicht in unmittelbarer Nähe zum Futter stehen.

* GVO-frei

Die Höveler Spezialfutterwerke GmbH  Co.KG setzten für die oben genannten Produktgruppen gezielt keine Futtermittel oder Futtermittelkomponenten bei der Produktion ein, die unter Berücksichtigung der Vorgaben der Verordnung (EG) Nr. 1829/2003 und 1830/2003 bei der Deklaration eines Hinweises auf gentechnisch veränderte Komponenten bedürfen. Höveler produziert nach den Qualitätsvorgaben (QS, GMP+ B1, A Futter, ISO 9001:2008, EG-ÖKO VO und VLOG) und einem entsprechenden Prüfplan. Die nach dieser Systematik hergestellten Futtermittel werden nur dann an den Vertragspartner ausgeliefert, wenn die in Satz 1 genannten Prüfungen kein Erfordernis ergeben haben, das Futtermittel nach der Verordnung (EG) 1829/2003 oder 1830/2003 zu kennzeichnen. Im Übrigen erfolgt die Deklaration der Futtermittel nach den jeweils geltenden gesetzlichen Vorschriften.