Aktuelles

Heu Cobs und Senior Cobs - Die Raufutter-Alternative

Produktvorstellung Produktneuheit

Heu Cobs und Senior-Cobs

Verbesserung der Grundfutterfütterung durch Original Höveler Senior Cobs und Original Höveler Heu Cobs

Heu ist der Grundbaustein für jede Pferdefütterung! Dabei ist eine ausreichende Menge (mind. 1,5 kg bei 100 kg Lebendgewicht) genauso wichtig wie die Qualität.

Durch unterschiedliche Nutzungen von Grasflächen, nicht zu verändernde Witterungsbedingungen und weitere Faktoren kann die Qualität des Naturproduktes Heu stark schwanken. Um Mängel in der Heufütterung in Bezug auf Heuqualität und -quantität auszugleichen, eigenen sich die Original Höveler Senior Cobs und Original Höveler Heu Cobs hervorragend. Das für unsere Cobs gewonnene Grünfutter wird zum optimalen Schnittzeitpunkt gemäht, sofort weiterverarbeitet und praktisch verpackt, so sind die 15 mm Heu Cobs eine hochwertige Aufwertung der Grundfutterration. Die Nährstoffversorgung wird unterstützt, Leistung, Fruchtbarkeit, Allgemeinzustand, Fell und Hufe werden positiv beeinflusst. Frei von Schimmel und Reizstaub dürfen auch Allergiker auf den Geschmack kommen!

Durch die spezielle Pressung haben die Original Höveler Senior Cobs eine Quellzeit von gerade mal 20 min. Das lange Warten im Stall hat somit ein Ende. Durch das zugefügte Leinöl sind die Original Senior Cobs besonders schmackhaft und wirken sich positiv auf Haut und Fell aus. Besonders im Alter sollte auf eine solide Raufutter Fütterung geachtet werden um Verdauungsstörungen vorzubeugen. Doch eines der häufigsten Probleme von Senioren sind zu sehr abgenutzte oder ausgefallene Zähne, so dass eine ausreichende Menge an Raufutter in natürlicher Form nicht mehr aufgenommen werden kann.

Die Original Höveler Heu Cobs sind stärker gepresst als die Senior Cobs. Zum Einweichen können 1 kg Heu Cobs mit 2-3 Litern Wasser übergossen werden und benötigen dann ca. 12 Stunden zum Quellen.

Oftmals wird eine mangelnde Heuaufnahme durch zu hohe Mengen an Kraftfutter ersetzt, dies ist aus ernährungsphysiologischen Gründen nicht ratsam.