Aktuelles

Höveler Ü40 Cup Leverkusen

Ü40-NRW-Cup

Dritte Qualifikation zum Höveler-Ü40-Cup 2018

Spitzenleistung bei der dritten Quali-die Finalisten stehen fest!

Beim PEMAG Ü40-Turnier in Leverkusen standen Anfang August die letzten Qualifikationsprüfungen für den Höveler-Ü40-Cup 2018 auf dem Programm. Auf dem Teitscheider Hof gaben die Cup-Teilnehmer bei sommerlich heißen Temperaturen noch einmal Alles und lieferten sowohl im Dressurviereck als auch im Parcours Höchstleistungen ab.

Dressursiege für Heike Bolten und Nicole Wanning

Fast schon traditionell musste die Dressurprüfung der Klasse L* auf Trense aufgrund der großen Teilnehmerzahl in zwei Abteilungen geteilt werden. Die erste Abteilung konnte Heike Bolten vom PSV Reitstall Haus Wiedenau mit einer Traumnote von 8,0 für sich entscheiden. Gesattelt hatte sie ihre auffällige bunte rheinische Sterling-Tochter Sissi B aus familieneigener Zucht. Knapp dahinter, mit einer Wertnote von 7,8, holte sich Nicole Bercz (RV Seydlitz St.Tönis) auf der Reitponystute Delorean B die silberne Schleife ab. Den dritten Platz belegten Anja Caßardelli (RST Leichlingen Witzhelden) und der Oldenburgerwallach Quando Boy mit einer Wertnote von 7,7.

In der zweiten Abteilung gingen sowohl die goldene als auch die silberne Schleife an Nicole Wanning vom ZRFV Heiden. Sie ging mit ihren beiden Pferden Jevers Boy und Dagny HF an den Start und eritt die Traumnoten 8,0 und 8,3. Mit einer Note von 7,8 sicherte sich Stefanie Rohrhirsch (PF St. Severinus-Merzenich) mit Hokuspokus K den dritten Platz. Platz vier in der Prüfung, aber Rang drei in der Cup-Wertung (hier zählt pro Reiter nur ein Pferd) ging an Michael Weber (Ländlicher RFV Kierspe), der mit Clay’s Columbus ein Oldenburger Springpferd unter dem Sattel hatte. Dieses Paar erhielt für seinen Ritt eine 7,7.

Springen: Erneuter Sieg für Iris Kleineidam

Im Parcours ging der Sieg wie schon bei der vorangegangenen Quali in Kempen an Iris Kleineidam (RFV Graf Haeseler Wallenbrück) und Didier le Rouge. Mit viel Übersicht und Rhythmus gab es für dieses Paar die Traumnote von 8,5. Damit führte Iris Kleineidam die Ehrenrunde auch in Leverkusen an. Auf den Fersen folgte ihr, Michelle Tillemans mit einer 8,4 (RFV Dilkrath) im Sattel von Gershwin. 8,0 lautete das Ergebnis des drittplatzierten Nils Vehorn mit Chasterway. Glückwünsche und Ehrenpreise vom Sponsor verteilte Christin Heyden, Mitarbeiterin der Höveler Spezialfutterwerke GmbH.

Die Finalisten stehen fest! So stehen nach drei Qualifikationen nun auch die Finalisten des Höveler Ü40-Cups 2018 fest! In der Dressur führt Nicole Wanning die Cup-Wertung mit 100 Punkten vor Tanja Kaumanns (98) und Anja Schauer (96) an. Auf den Plätzen vier bis 20 haben sich außerdem weitere Reiter für das große Finale, das vom 21. – 23. September im Reitsportzentrum Massener Heide im westfälischen Unna stattfindet, qualifiziert. Im Finale werden alle Teilnehmer eine Kür auf L*-Niveau präsentieren. In der Gesamtwertung Springen steht Iris Kleineidam mit 100 Punkten ganz oben in der Rangierung, gefolgt von Nils Vehorn (95) und Egon Storcks (93). Neben den dreien konnten sich auch 16 weitere Teilnehmer ein Ticket für das große Finale sichern.